Passt schon

1492846543831
Morgan Jeans Nummer zwei, angepasst. Dass es vorne um den Reißverschluss leichte Falten gibt, finde ich eigentlich nicht schlimm, beim Tragen fällt das auch nicht auf. Die Hose hat verkürzte „cropped“-Länge. Für mehr hat der Stoffrest nicht gereicht. Und für Frühling/Sommer finde ich das auch ganz nett.

Passformprobleme stehen derzeit im Mittelpunkt des Spring Style Along von Alexandra von Handmade Glamour. Everyday. Passt schon, kann ich dazu nur sagen. Ich habe meine Angst vor dem Hosennähen in den letzten Wochen komplett besiegt.

Erster Schritt: Die Hose Claude von Republique du Chiffon. Sie ließ sich gut nähen. Sie passt mit leichten Änderungen (die ich schon vor dem Nähen auf dem Papier vorgenommen habe). Sie sitzt sogar gut. Nur ob sie mir steht, da bin ich nicht so sicher. Die karottige Form ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig. So viel Stoff am Bein. So viel Stoff im Schritt. Ist das schmeichelhaft? Ich bin derzeit skeptisch. Was meint ihr?

Sehr ungewohnt: karottenförmige Hose Claude aus Stretch-Twill

Zweiter Schritt: Die Morgan Boyfriend Jeans von Closed Case Patterns, die eigentlich eine normale, gerade geschnittene Hose ist. Meiner Begeisterung über den Schnitt und die Hose habe ich schon am Mittwoch lautstark Luft gemacht.

1492686149305
Morgan Boyfriend Jeans – sitzt, passt, macht mich froh.

Das erste Exemplar sitzt mit einigen Änderungen (vor allem Enger-Nähen an der Taille) gut. Und die Erfahrungen habe ich schon während der Anproben zum Anpassen des Papierschnitts genutzt.

Ich habe vor allem die Taille enger gemacht – und gleichzeitig am Po ein bisschen mehr Platz geschaffen

Dritter Schritt: Morgan Jeans – angepasst. Die Hose ist gerade fertig geworden. Und sitzt für meine Begriffe super. So gut hat mir noch nie eine Jeans gepasst – gleichzeitig an Hüfte und Taille. Wenn ich die Fotos sehe, denke ich allerdings: Eventuell nehme ich hinten am Bein einen Zentimeter Po-Platz wieder raus, das müsste auch reichen… Das ist der Näh-Perfektionismus, dem man nicht entkommt.

IMG_5333
Falten am Vorderteil. Normal, ok oder verbesserungswürdig?

Dass es immer irgendwo Falten gibt, gehört zwar dazu, wenn man sich in einem Kleidungsstück auch noch bewegen will. Gerade um den Reißverschluss hat die Hose aber durchaus einige Falten. Ok so? Oder meint Ihr, da kann man noch was tun?

Die Hose hat aus Gründen der Stoffknappheit Cropped-Länge, aber das finde ich im Frühling auch sehr hübsch. Ein bisschen leichter eben….

Ansonsten habe ich in den letzten Wochen fleißig an meinem Alabama-Chanin-Jäckchen gestickt. Am Sonntag führe ich es aus. Und obwohl so viel Perlenglitzerkram eigentlich nicht meins ist, bin ich von der Jacke sehr angetan. Auch da folgen die Tragefotos…